Allgemein

Im neuen E-Klausuren-Raum KISS im Gebäude „Am Kisselberg“ in der Isaac-Fulda-Allee 2b wurde diese Woche die erste E-Klausur geschrieben. KISS ist der Nachfolger des E-Klausuren-Raums SB-ANT im SB II, der aufgrund der aktuellen Bauarbeiten im SB II nicht mehr genutzt werden kann. Buchungen in RAPS Das ZDV ist nach wie vor für die technische Betreuung vor Ort verantwortlich. Der Raum KISS (00-241) kann über den Prozess der Raumplanung Uni Mainz (RAPS) gebucht werden und alle Buchungen aus dem SB-ANT wurden bereits in den neuen E-Klausuren-Raum übertragen. In ILIAS kann man KISS nun ebenfalls auswählen. Der Raum hat insgesamt 138 Sitzplätze und bietet durch eine Fensterfront Tageslicht. Des Weiteren verhindern ein separater Ein- und zwei Ausgänge, dass sich Studierende vor oder nach der Prüfung begegnen können. Details zum neuen E-Klausuren-Raum Kurzname: KISS Offizielle Raumnummer: 00-241 Adresse: Isaac-Fulda-Allee 2b (Am Kisselberg) Raumgröße: ca. 305m² Sitzplätze insgesamt: 138 PC-Plätze: 136 (zzgl. 1 Dozierenden-Rechner ...

Erklärung des Senats der JGU vom 9. Juli 2021 Unser Ziel: Wintersemester 2021/22 in Präsenz Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz bekennt sich in aller Klarheit zum Prinzip der Präsenzuniversität. Die vergangenen Monate haben uns vor Augen geführt, was wir mit digitalen Mitteln in Studium und Lehre erreichen können. Zugleich haben sie uns aber auch die Grenzen der Distanzlehre vor Augen geführt. Ein Universitätsstudium ist stets mehr als formale Vermittlung von Kenntnissen. Das erfolgreiche Studium eines wissenschaftlichen oder künstlerischen Faches bedarf ebenso des informellen Austauschs, persönlicher Diskussionen und vielfältiger, auch spontaner Lernanlässe und Reflexionsgelegenheiten. Bildung im Sinne unseres universitären Selbstverständnisses braucht immer menschliche Begegnung – und auch soziale und kulturelle Aktivitäten sind dabei selbstverständlicher Bestandteil eines Studiums, tragen zur sozialen und akademischen Integration und somit zu gelingendem Studium bei. Das alles erreichen wir nach unserer Überzeugung am besten in Präsenz – ohne die großen Möglichkeiten, die digitale und hybride Lehre für die ...

Mitte März starten an der JGU zwei neue Fortbildungsangebote für (Schreib)Tutor*innen sowie für Hilfskräfte, die als Digital-Scouts Lehrende bei digitalen Lehr-Lern-Angeboten unterstützen. Die kostenlosen Fortbildungen werden vom Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung, dem Zentrum für audiovisuelle Produktion sowie der Koordinierungsstelle digitales Lehren und Lernen durchgeführt. Seit dem 1. März können Interessierte sich für das kostenlose Fortbildungsprogramm mit drei Pfaden anmelden: Tutor*in, Schreibtutor*in, Digital Scout. Weitere Informationen und Anmeldung über das JGU-LMS. ...

  Hier möchten wir Ihre Ideen zur Lehrstrategie der JGU unter folgenden Leitfragen sammeln: Wenn Sie nur zwei (oder drei) Punkte aus diesem Papier in Ihre persönliche Lehrstrategie übernehmen könnten, welche Punkte wären das? Was fehlt Ihnen in unserer Lehrstrategie? Welcher Aspekt, welches Thema, welche Herausforderung müsste(n) integriert werden? Was möchten Sie sonst noch zum Thema einbringen? Hinterlassen Sie  einfach einen Kommentar mit Ihren Antworten unter diesem Beitrag! ...